An der Stadtmauer 14 - 94469 Deggendorf


»»» zum Eintrag in den Newsletter-Verteiler

Ernst Herrmann: Aktuelle Fotos

Burgruine Hilgartsberg, Mai 2017

Castelletto de Brenzone, April 2017

Folientunnel, März 2017

Schnweeschuhwanderung, Januar 2017

Winter, Dezember 2016

Donau, Dezember 2016

KVD-Ausstellung, Dezember 2016

Kollbach, Dezember 2016

Geiersberg, November 2016

Golfplatz?, 11. Juni 2016

Chiemsee, 10. Juni 2016

Blaibach, Mai 2016

Jeder Standpunkt erzeugt eine andere Realität.

Ernst Herrmann hat sich der Foto-Klassik verschrieben. Bei der analogen Schwarzweiß-Fotografie im Kleinbild- und Mittelformat verzichtet er zugunsten der Form auf Farbe.
Er plant seine Bilder sorgfältig, kehrt immer wieder zu einer Szene zurück, bis er mit den Licht-Umständen zufrieden ist.
Mit einer sehr kleinen Blendenöffnung gelingt es ihm, Strukturen in eine Ebene zu ziehen.
Die daraus resultierende lange Belichtungszeit macht ein Stativ unerlässlich.
Gegenstände erfahren eine neue Bedeutung, indem sie zu reinen Gestaltungselementen degradiert werden.
Seine Fotos sind keine Architekturfotos, bilden keine Gebäude oder Räume ab,
sondern Raster, Linienstrukturen, Licht, Schatten und Spiegelungen.
Vom Abbild zum neuen, eigenständigen Bild ist der Schritt vom „Knipsen“ zur Fotokunst.
Die Kompositionslehre ist Herrmann „in Fleisch und Blut übergegangen“.
Er hat sie verinnerlicht, sie ist ein ihm innewohnender „Autopilot“, der ohne ständiges Bewusstmachen funktioniert.
Herrmann sieht - abseits der üblichen Seherfahrung - im Alltäglichen das Besondere.
Er bestimmt den Motivausschnitt bei der Aufnahme, muss nicht erst im Fotolabor mit Bildschnitten nachbessern.
Für die Vergrößerungen der Bilder in der eigenen Dunkelkammer verwendet Herrmann Barytpapiere, die für eine hochwertige Ausarbeitung schwarzweißer Fotokunst notwendig sind.
Nur damit kann er eine unvergleichlich tiefe Schwärze erzeugen.
Auch die Haltbarkeit dieser Abzüge ist (bei sachgerechter Lagerung) mit 100 Jahren und mehr, die höchste aller bekannten Fotomaterialien.

Altwasser

Schloss Buchenau, Schloss Egg

Universität Deggendorf

Amerika-Haus

Frühjahr 2015

Frühjahr 2015

 

Sponsor meiner Webseite

IT Johannes M. L. Pasquay

Ernst Herrmann

Alexander Hintersberger

Max Huber

Manfred von Linprun

Marcel Manche

Johannes M. L. Pasquay

Jürgen Ferdinand Schlamp

Maria Seidenschwann

Karin Smolka

Neringa Vasiliauskaite

Creative Commons Lizenzvertrag Werk bzw. Inhalte stehen unter einer Creative Commons Namensnennung. Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

Impressum: GALERIE PASQUAY An der Stadtmauer 14, 94469 Deggendorf,Telefon: +49 (0)991 40 87 33 01, E-Mail: galerie(at)pasquay.net
Galerist: Johannes M. L. Pasquay, Hofwies 1, 94560 Wolfstein / Offenberg, Telefon: +4 9(0)991 99897-45, E-Mail: johannes.pasquay(at)pasquay.net